So reichen Sie die Feststellungserklärung beim Finanzamt ein – Die Grundsteuerreform 2022

Sie haben Fragen zur Reform der Grundsteuer? Wir von der Guhr-Steuerberatung aus Berlin beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach unter ☎ 030 555 721 370 an, oder schreiben Sie uns eine Mail an 📧 info@guhr-steuerberatung.de 

Wir übernehmen gerne Ihre Grundsteuererklärung, diese können Sie einfach über unseren Shop buchen.

Gehören Sie zu den Grundstücks- oder Immobilienbesitzer, müssen Sie in diesem Jahr an die Abgabe einer zusätzlichen Steuererklärung denken. Für die Neuregelung der Grundsteuer muss das Finanzamt einen Wert für Ihr Grundstück oder Ihr Haus ermitteln, der den tatsächlichen Werten entspricht. Wir informieren Sie an dieser Stelle darüber, was mit der Grundsteuerreform im Jahr 2022 auf Sie zukommt und welche Verpflichtungen Sie erfüllen müssen.

Inhaltsübersicht

Die Grundsteuerreform 2022 kommt: Was Sie jetzt wissen sollten

Die Grundsteuerreform 2022 beruht auf einer Entscheidung, die das Bundesverfassungsgericht getroffen hat. Weil die bisherigen Einheitswerte nicht mehr mit den aktuellen Verhältnissen von Grundstücken und Immobilien übereinstimmen, muss eine Neubewertung vorgenommen werden.

Das Bundesverfassungsgericht hat dem Gesetzgeber für die Umsetzung bis zum 31. Dezember 2024 Zeit gegeben. Die ersten Schritte werden damit eingeleitet, dass Sie von Ihrem Finanzamt Post bekommen und zur Abgabe einer Feststellungserklärung für die Grundsteuer aufgefordert.

Wichtig ist, dass diese Steuererklärung digital an das Finanzamt übermittelt wird. Die Frist für die Abgabe beginnt am 01. Juli 2022. Sie endet am 31. Oktober 2022.

Die Feststellungserklärung: So bekommt Ihr Finanzamt die notwendigen Informationen

Zu Beginn des Jahres 2022 war noch alles so wie gehabt. Das Grundsteueramt Ihrer Kommunalverwaltung hat Ihnen den aktuellen Grundsteuerbescheid 2022 zugesendet. An den hier enthaltenen Informationen ändert sich auch nichts mehr. An die Festsetzung der bisherigen Grundsteuer hält der Gesetzgeber fest, bis die die Grundsteuerreform 2022 in die letzte Phase eingetreten ist.

Dies wird zum 01. Januar 2025 der Fall sein. Dann gelten die neuen Grundbesitzwerte, die jetzt nach Abgabe Ihrer Feststellungserklärung ermittelt werden. Nutzen Sie die Angaben aus dem Grundsteuerbescheid 2022 – z. B. das Aktenzeichen -, um bis spätestens zum 31. Oktober 2022 Ihre Feststellungserklärung erstellen zu können.

Voraussichtlich ab Mai 2022 werden die individuell verfassten Schreiben– der Finanzverwaltung an die Eigentümer von Grundstücken und Immobilien versendet. Diese Post bekommen Sie auch, wenn Sie Eigentümer einer Eigentumswohnung sind oder ein Haus vermieten. Mit diesem schreiben werden sie zur Abgabe einer Feststellungserklärung aufgefordert.

 

Wann müssen Sie eine Feststellungserklärung abgeben?

Zur Abgabe einer Festellungserklärung für die Ermittlung der aktuellen Grundbesitzwerte fordert Ihr Finanzamt Sie auf, wenn Sie zum 01. Januar 2022 – dies ist der Stichtag für die Grundsteuerreform 2022 – Eigentümer eines Grundstücks oder einer Immobilie sind. Ob Sie die Immobilie selbst nutzen oder z. B. eine Eigentumswohnung vermieten, spielt dabei keine Rolle.

Besteht bei einem Grundstück ein Erbbaurecht, ist nur die Erbbauberechtigte Person zur Abgabe einer Feststellungserklärung verpflichtet. Wurde ein Gebäude auf fremdem Grund und Boden errichtet, müssen die notwendigen Angaben nur von dem Eigentümer des Grundstücks gemacht werden.

 

Welche Daten muss die Feststellungserklärung enthalten?

Ihre Feststellungserklärung muss insbesondere die folgenden Daten enthalten:

  • Gesamtfläche des Grundstücks
  • Art des Grundstücks
  • Gesamtfläche, die zum Wohnen zur Verfügung steht
  • Jahr der Fertigstellung (bei Gebäuden)

 

Welche Frist gilt für die Abgabe der Feststellungserklärung?

Für die Abgabe der Feststellungserklärung lässt der Gesetzgeber den Eigentümern von Grundstücken und Immobilien eine Frist, die am 01. Juli 2022 beginnt und am 31. Oktober 2022 endet.

 

Grundsteuererklärung vom Steuerberater erstellen lassen

Die Grundsteuererklärung muss nicht kompliziert sein. Wir von der Guhr-Steuerberatung aus Berlin übernehmen die Erstellung Ihrer Grundsteuererklärung und die Übermittlung an das Finanzamt.

Innovative Lösungen:

Provenexpert Logo
Die Erstellung erfolgt fachgerecht durch Steuerberater unserer Kanzlei
Provenexpert Logo

 

Welches Finanzamt ist zuständig?

Für die Einreichung der Feststellungserklärung wenden Sie sich an das Lagefinanzamt. Das Lagefinanzamt ist das Finanzamt, in dessen Bezirk das Grundstück oder die Immobilie liegt. Müssen Sie z. B. eine Feststellungserklärung für eine Immobilie abgeben, die Sie mit Ihrem ersten Wohnsitz selbst bewohnen, ist das Lagefinanzamt mit dem Finanzamt identisch, das für die Veranlagung Ihrer Einkommensteuer zuständig ist.

 

Was geschieht nach der Abgabe der Feststellungserklärung?

Nachdem die digitale Feststellungserklärung beim Finanzamt eingereicht wurde, stellt die Behörde zunächst fest, ob sich die wirtschaftlichen Verhältnisse geändert haben. In diesem Fall nimmt die Finanzverwaltung eine Artfortschreibung vor, die sich auf die Grundsteuermesszahl auswirkt. Da die Grundsteuermesszahl eine relevante Größe bei der Ermittlung der Grundsteuer ist, wirkt sich dieser Vorgang auch auf Ihre zukünftigen Zahlungen aus.

Haben sich die Eigentumsverhältnisse geändert, wird der neue Wert des Grundstücks mittels einer Zurechnungsfortschreibung ausschließlich dem neuen Eigentümer zugerechnet.

Ihr Finanzamt schickt Ihnen im Jahr 2023 den Grundsteuerwertbescheid zu. Wenige Wochen später erhalten Sie den Bescheid über den Grundsteuermessbetrag. Der Grundsteuermessbetrag ist die Ausgangsgröße für die Ermittlung der Grundsteuer. Den dazugehörigen Grundsteuerbescheid erhalten sie voraussichtlich im Jahr 2024. Aus diesem Bescheid geht die Grundsteuer hervor, die Sie ab dem 01q. Januar 2025 zahlen müssen.

Bis die Grundsteuer ab dem Jahr 2025 mit dem angepassten Grundbesitzwert neu ermittelt wird, wird die Grundsteuer in der bisherigen Höhe erhoben.

 

Wie wird die Grundsteuer nach der Grundsteuerreform 2022 ermittelt?

Für die Ermittlung der Grundsteuer gilt die folgende Formel:

Grundsteuer = Grundsteuerwert x Steuermesszahl x Hebesatz der Kommune

An dieser Berechnung ändert sich auch nach der Grundsteuerreform 2022 nichts.

Beispiel

Nach der eingereichten Feststellungserklärung für Ihr Einfamilienhaus ermittelt das Finanzamt einen Grundbesitzwert von 120.000 Euro. Dies teilt Ihnen die Behörde in dem Grundsteuerwertbescheid mit.

Um den Grundsteuermessbetrag zu erhalten, wird der aktuelle Grundbesitzwert mit der Steuermesszahl multipliziert. Die Steuermesszahl beträgt bei Ein- und Zweifamilienhäusern 0,31 Promille. Der Grundsteuermessbetrag ermittelt sich wie folgt:

Grundsteuermessbetrag = 120.000 Euro x 0,0031 = 372 Euro.

Multiplizieren Sie den Grundsteuermessbetrag mit dem Hebesatz Ihrer Gemeinde (z. B. 420 %) erhalten sie die Höhe der Grundsteuer.

372 Euro x 4 = 1.488 Euro.

Die Zahlungen sind weiter in dem bekannten vierteljährlichen Turnus zu leisten.

Wie kann unsere Steuerkanzlei Sie unterstützen?

Sind Sie Eigentümer eines Grundstücks oder einer Immobilie, lassen Sie sich gerne von uns unterstützen. Wir fühlen uns dafür verantwortlich, dass alle relevanten Informationen rechtzeitig vorliegen und in die Grundsteuererklärung übernommen werden können. Um Ärger mit Ihrem Finanzamt zu vermeiden, übermitteln wir die Feststellungserklärung digital und in dem von der Finanzverwaltung vorgesehenen Zeitraum.

Für die Beantwortung weitergehender Fragen steht Ihnen unsere Steuerkanzlei gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Unsere Steuerexperten stellen sich vor:

Karsten Guhr
Karsten Guhr

Karsten Guhr ist Gründer und Geschäftsführer der Guhr Steuerberatungsgesellschaft mbH mit Sitz in Berlin. Die Kanzlei hat sich auf die Beratung von Freiberuflern und Gewerbetreibenden spezialisiert und steht für Innovativität und Digitalisierung. Aufgrund der neuen Grundsteuerreform hat es sich die Kanzlei zur Aufgabe gemacht, Privatpersonen, Unternehmen und Steuerberater bei der Einreichung Ihrer Grundsteuererklärung mit innovativen Lösungen zu unterstützen.

Alle Beiträge anzeigen
Karsten Guhr
Karsten Guhr

Karsten Guhr ist Gründer und Geschäftsführer der Guhr Steuerberatungsgesellschaft mbH mit Sitz in Berlin. Die Kanzlei hat sich auf die Beratung von Freiberuflern und Gewerbetreibenden spezialisiert und steht für Innovativität und Digitalisierung. Aufgrund der neuen Grundsteuerreform hat es sich die Kanzlei zur Aufgabe gemacht, Privatpersonen, Unternehmen und Steuerberater bei der Einreichung Ihrer Grundsteuererklärung mit innovativen Lösungen zu unterstützen.

Alle Beiträge anzeigen
Guhr Steuerberatung Berlin Büro #1
Karsten Guhr
Geschäftsführer der Guhr Steuerberatung
Jetzt Grundsteuererklärung vom Steuerberater erstellen lassen!
Disclaimer

Die Angaben auf dieser Webseite dienen lediglich der allgemeinen Information und sind nicht als Rechts-, Steuer- oder sonstige Fachberatung zu sehen. Alle Angaben sind ohne Gewähr und können keine fachkundige Beratung ersetzen.

Grundsteuererklärung online bestellen

Grundsteuererklärung leicht gemacht!

Lassen Sie Ihre Feststellungserklärung von einem kompetenten Steuerberater übernehmen. Sie übermitteln uns Ihre Grundstücksdaten und wir erstellen Ihre Erklärung und reichen diese fristgerecht beim Finanzamt ein.

Jetzt Grundsteuererklärung fristgerecht durch einen Steuerberater einreichen.

Das Einreichen der neuen Grundsteuererklärung muss nicht kompliziert sein! Wir erstellen die Erklärung durch unsere kompetenten Steuerberater und reichen diese fristgerecht bis zum 31. Oktober 2022 bei Ihrem Finanzamt ein. Egal ob Privatperson, Unternehmen oder Steuerberater, wir helfen Ihnen gerne!

Grundsteuererklärung Fristen in 2022

Diese Fristen müssen Sie beachten!

Vermeiden Sie teure Verspätungszuschläge für die nicht Einhaltung der festgesetzten Fristen.

Individuelles Angebot erhalten und die Grundsteuererklärung von unserer Kanzlei erstellen lassen

Sie sind Steuerberater und möchten die Grundsteuererklärung für Ihre Mandanten an eine Steuerkanzlei übergeben? Füllen Sie einfach das Formular mit den wichtigsten Informationen aus und wir werden uns in Kürze bei Ihnen mit einem individuellen Angebot melden.

Provenexpert Logo

Lassen Sie jetzt Ihre Grundsteuererklärung von unserer Steuerkanzlei erstellen und vermeiden Sie teure Verspätungszuschläge. 

Reduzierter Festpreis von 299,00 €